Commitment, Loyalität und Leistung: Der Mitarbeiter als „Kunde“ der Organisation

Freude an der Arbeit und Commitment in Bezug auf die eigenen Aufgaben sind ohne Zweifel wichtige Effizienztreiber innerhalb einer Organisation. Nur, wie finde ich heraus, wie ich meine Mitarbeiter zu exzellenten Leistungen befähigen kann? Und wie schaffe ich es genau die Organisationsstrukturen und Werkzeuge bereitzustellen, die meine Mitarbeiter optimal unterstützen? Helfen kann dabei ein radikaler Perspektivwechsel, der Mitarbeiter konsequent als interne Kunden der Organisation betrachtet.

Zunächst einmal: all überall ist von Organisationsentwicklung die Rede, von flachen Hierarchien, von individuellen Arbeitszeitmodellen, Home-Office und Load-Sharing und den Möglichkeiten der Digitalisierung, um derartige Veränderungen effizient zu organisieren. Doch die bei weitem meisten Unternehmen, gleich welcher Größe, verfügen über Organisationen und Strukturen, die einen grundstürzenden Wandel kaum ohne Brüche in ihrer Geschäftstätigkeit vollziehen können. Gleiches gilt für Belastungen, die Umorganisation nun einmal nach sich zieht. Eine radikale Neuorganisation der bestehenden Strukturen (alles auf „Null“ und dann neu anfangen…) ist da eher Fantasie als Wirklichkeit. Bitte hier klicken, um weiterzulesen…

Teilen Sie diesen Beitrag: